Lorem ipsum dolor amet, modus intellegebat duo dolorum graecis

Follow Us

Mo-Fr 10.00 - 13.00 Uhr | T 030.3251 78 06 | familienzentrum@jugendwohnen-berlin.de

Image Alt

Über Uns

Das Familienzentrum Adalbertstraße

Das interkulturelle Familienzentrum Adalbertstraße 23b ist Treffpunkt für Familien, Eltern, Kinder und für Multiplikator*innen der Familienarbeit des Kiezes rund um den Mariannenplatz und ermöglicht auf über 800 m² Begegnung, Bildung, Beratung und Unterstützung.

Pro Woche nehmen rund 1.000 Nutzer*innen über 70 Angebote in Anspruch. Deren Spektrum reicht von Spielgeräteverleih, Kleiderkabinett, Flohmärkten, Ludothek für Tagesmütter über Angebote für Schwangere, für Eltern mit Babys und Kleinkindern, Vater-Kind- und Müttergruppen, musisch-kreative und bewegungsorientierte Angebote bis hin zu Elternkursen, Beratungen zu gesundheitlichen, psychosozialen und rechtlichen Fragen sowie Deutschkursen.
Das Familiencafé als Zentrum der offenen Angebote bietet kontinuierlich pädagogische Ansprechpartner*innen sowie inklusive einem eigenen Garten vielfältige Spielanregungen. Eine große Aula bietet Raum für Spiel und Bewegung, Familiendisco, Fachtage und wird von lokalen Kitas genutzt.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der frühen Förderung von Familien. Neben der professionellen Unterstützung der Nutzer*innen haben der Aufbau von Selbsthilfestrukturen und die Partizipation der Besucher*innen einen hohen Stellenwert.
Das interkulturelle Familienzentrum ist für alle offen und kann mit seinem fachlich ausdifferenzierten, mehrsprachigen und interkulturellen Team Eltern mit unterschiedlichem Bildungs- und Kulturhintergrund im von Vielfalt geprägten Kiez erreichen.

Das Familienzentrum ist mit Einrichtungen der Jugendhilfe gut vernetzt, so dass Familien umfassend unterstützt werden können. Die Nachbarschaft zur Erziehungs- und Familienberatung und zum Jugendamt im Haus erleichtert den Zugang zu Beratungs- und Unterstützungsangeboten.

Das Familienzentrum ist aktiver Partner im Bildungsnetzwerk »Campus Marianne«.

TRÄGER DES FAMILIENZENTRUMS ADALBERTSTRAßE

FÖRDERER

Das Familienzentrum wird grundfinanziert vom: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg

 

Das Projekt „zusammen aufwachsen“ wird gefördert aus Mitteln des bezirklichen Integrationsfonds des Bezirkes Friedrichshain-Kreuzberg. Der Integrationsfonds ist eine Maßnahme des Gesamtkonzepts zur Integration und Partizipation Geflüchteter des Senats von Berlin.

Das Angebot „wellcome“ Berlin-Kreuzberg wird innerhalb der Umsetzung von Maßnahmen des Bezirkskonzeptes Friedrichshain-Kreuzberg im Rahmen der „Bundesinitiative Netzwerke Frühe Hilfen und Familienhebammen“ 2012-2015 finanziert.

 

– – – –

Die Kinder-, Jugend- und Familienprojekte der Hauptstadt.